Nach meinem Physikstudium promovierte ich in der Physikalischen Chemie. Meine naturwissenschaftlichen Interessen sind breit gefächert. Sie umfassen Beschleunigerphysik, chemische Reaktionskinetik, Kernspinresonanz sowie Spurenstoffanalyse in der Stratosphäre - einem Arbeitsgebiet der Meteorologie.

Neben den Naturwissenschaften und der Technik bin ich auch an pädagogischen und psychologischen Themen interessiert. Dementsprechend habe ich parallel zur Physik die Befähigung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Mathematik und Physik erworben.
Seit 1985 arbeitete ich an der Technischen Universität Darmstadt in den Bereichen Technik, Ausbildung und Beratung.
Auf der technischen Seite beschäftigte ich mich u. a. mit der Planung, dem Aufbau und dem Betrieb der elektronischen Datenverarbeitung, dem Systemmanagement, der Server und Netze am Institut.
Im Bereich der Ausbildung koordinierte ich den gesamten Instituts-Lehrbetrieb.
Zum pädagogischen Bereich zählten die Studienberatung und die Ausbildung von Studierenden in Projekten. Hier hatte ich mir u. a. zum Ziel gesetzt, die Begeisterung der Studierenden für technische Inhalte zu fördern.

Im April 2015 habe ich die Technische Universität in Darmstadt verlassen und bin seitdem im Ruhestand.
Jetzt kann ich mich vermehrt meinem Hobby der Astronomie widmen. Aber die Vermittlung von Lehrinhalten aus der Physik lassen mich noch nicht los, wie man aus dem Bereich Schülerprojekte ersehen kann.